Masashi Fujimura

Es ist nicht so einfach in New York zu überleben.

Masashi Fujimura hat Japan verlassen, um seinem Traum zu folgen: Eine Stepptanzkarriere in New York. Am 11. September 2011 wurde er von einem chemischen Geruch und ungewöhnlicher Stille geweckt. Nach einem Blick aus dem Fenster musste er feststellen, dass es nicht Schnee war, sondern Asche, die fünf Wohnblöcke vom World Trade Center entfernt vom Himmel fiel.

Be first to comment

(Spamcheck Enabled)